3,5 Prozent Rendite, ohne Risiko – und das im Jahr 2018

Ob Sparkonto, Tages- oder Festgeld – die Zinsen sind seit Jahren ganz unten. Bei manchen Banken kann man gar froh sein, keine Strafzinsen auf Guthaben zu zahlen. Einzige Alternative scheinen Fonds und ETFs zu sein – klar: mal mit mehr, mal mit weniger Risiko. Aber ganz ohne Risiko geht’s auch noch – so bekommst du ordentliche Prozente für dein Geld:

„Kein Hexenwerk, das kann jeder machen!“ – Karriere-Interview mit Baendel-Gründerin Lia Steurer

Lia Steurer aus Mainz ist 29 und macht gerade ihren Master in Publizistik und Medienwirtschaft/Medienmanagement an der Uni Mainz. Weil ihr Herz für stylische Brillenketten schlägt, hat sie sich neben dem Studium 2017 selbstständig gemacht. Mit ihrem Start-up Baendel hat sie sich einen Traum erfüllt. Wir haben uns in ihrer Küche zum Interview verabredet. Lias Fazit: Wer eine Idee hat, sollte unbedingt gründen.

Wie ich es geschafft hatte, mit Anfang 20 ganze 40k auf meinem Konto zu haben

Den Drang, eigenes Geld zu verdienen, und nicht nur „einfach so“ Taschengeld zu bekommen, hatte ich schon als Kind. Mit elf Jahren habe ich Werbeprospekte ausgetragen – für drei Stunden Arbeit in der Woche bei Regen, Wind und Wetter habe ich 8 Mark [sic!] bekommen. Darüber war ich extrem stolz, es war mein eigenes verdientes Geld. Mit 22 hatte ich über 40.000 Euro auf meinem Konto – aber das war ein sehr steiniger Weg.

Neue Amazon-Masche: die fiese Retouren-Falle

Bequem bestellt – OK, passt halt nicht – zurückgeschickt – Geld zurückbekommen. So sollte es im Falle einer Retoure bei Amazon ablaufen, so far. Vor kurzem war's bei mir ganz anders. Ich hatte sehr viel Glück und Verstand, sonst wäre sowohl die zurückgeschickte Ware als auch der Kaufpreis weggewesen. Eine neue, fiese Masche bei Amazon: die Retouren-Falle!

Tutorial: Howto endlich mit Aktien reich werden – meine Anleitung for Beginners in 5 Schritten

Was Geldanlagen angeht, bin ich schon ein kleiner Zocker. Mit gerade einmal 18, als ich in der Ausbildung war, habe ich einen Teil meines mickrigen Gehalts in hochspekulative Aktien angelegt. Dass ich da heil rauskam, war mehr Glück als Verstand – und ein Markt, der mir in die Hände gespielt hat. Ich war jung und hatte das Geld nicht wirklich – und bin mit ein paar Tausend Euro Gewinn aus der Sache raus, bevor damals der wirklich große Crash kam. So blauäugig bin ich nun ganz bestimmt nicht mehr – und gehe das Ganze wesentlich strategischer an. Solltest du auch tun – mit anderen Anlageformen ist schließlich kaum noch was zu holen! Hier meine Anleitung zum Reichwerden für Aktien-Einsteiger in 5 handlichen Schritten!

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑