Die größten Hürden bei der Gründung meines Start-ups und wie ich sie gemeistert habe

Von unten ist es ein in der Sonne glitzernder See und eine schnöde Felswand. Oben auf der Klippe gefriert mir der Puls, ich wage es kaum, nach unten zu schauen. Aber nur wer wagt, kann gewinnen. Mein Lebenslauf ist ja so geradlinig wie eine Serpentinenstraße in den Alpen. Erst habe ich als Banker zusammen mit meinen Kunden Strategien entwickelt, wie sie aus ihrem Geld am meisten rausholen können. Dann habe ich als Geschäftsprozessoptimierer in einem großen Unternehmen im Ausland dafür gesorgt, dass die Abläufe noch besser sind als bisher. Das reichte mir nicht. Ich war noch U 30 und hab ein Studium draufgesattelt. Es folgten spannende Jahre als Autor und Redakteur beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk – erst beim Hörfunk und Fernsehen, dann Online und Social Media. Nebenbei Hotelmanagement studiert, woraus mein Reise- und Foodblog entstanden ist. Dann diesen Finanzblog ins Leben gerufen. Das reichte mir noch immer nicht. Was ich wollte, war meine eigene Agentur, mein eigener Chef sein. Der Start war wie erwartet holprig, aber ich hab’s gemeistert. Das waren die größten Hürden bei meiner Gründung!

5 Wege, wie du am Wochenende 500 Euro easy nebenbei verdienst

Huch, Arbeiten am Wochenende? Ja, Mann. Und es geht gar nicht darum, seinen Job, den man in der Woche macht, auch am Wochenende zu machen – was für mich als Kreativen und viele, viele andere absolut nichts Ungewöhnliches ist. Nein, es geht darum, zusätzlich Dinge zu tun, die Geld bringen – zum Beispiel damit du dir etwas kaufen kannst, was du sonst niemals getan hättest, um eine unerwartete Rechnung zu begleichen, dafür zu sorgen, dass deine nächste Reise noch fetter wird oder als Finanzspritze fürs Haus am See. Und auch, wenn dein Wochenende ganz schön vollgestopft ist, hier ist ganz sicher etwas dabei, das du gleich mal umsetzen kannst. Hau rein.

Meine 5 persönlichen Reisetipps für den Herbst – hier kannst du günstig in der Sonne chillen

Der Sommer in diesem Jahr war wirklich superschnell zu Ende – das letzte Badeseewetter war Ende August, dann kam nicht mehr viel. Ich bin zwar nicht der große Sonnenanbeter, aber 15 Grad und Nieselregen braucht auch kein Mensch. Hier meine 5 persönlichen Sonnen-Reisetipps mit Foto-Reiseberichten für den Herbst – alle selbst getestet und garantiert nicht von der Stange. Viel Spaß beim Hinträumen und -fliegen!

5 Gedanken von reichen Menschen vs. 5 Gedanken von normalen Leuten – und wie denkst du?

Während meiner Zeit als Banker habe ich mit vielen wirklich reichen Kunden zu tun gehabt. Darunter waren auch viele sympathische Reiche – so habe ich jene Reiche genannt, die durch harte Arbeit zu ihrem Reichtum gekommen sind, nicht über Erbe, Betrug oder Lottogewinn. Eins habe ich gelernt, als ich mich mit diesen Menschen näher beschäftigt habe: Um reich zu werden, muss man sich erst einmal reich denken. Wenn man erst einmal die richtige Einstellung zum Geld hat, kommt dieses fast von alleine. Klingt fast zu einfach, aber ist tatsächlich so.

Darum ist dein verdammtes Leben, das du jetzt gerade führst, das beste Leben, das du haben kannst

Ich schaue genervt aus dem Fenster: seit Tagen Regen, Wind, alles grau da draußen. Als Reiseblogger sind wir öfter an den schönsten Orten dieser Welt – dort, wo immer die Sonne scheint! Wie genial wäre das jetzt bitteschön, an solch einem Ort zu leben und dem Mistwetter in Mainz für immer zu entfliehen? Erste Reaktion: SEHR genial wäre das! Beim zweiten Nachdenken stellt sich heraus: das ist zu kurz gedacht. Warum das Leben, wie es jetzt ist, das beste Leben ist, das du haben kannst!

Auf diese Girokonto-Kostenfallen wird dich deine Bank niemals hinweisen

Mein Job als Banker hat mir damals richtig Spaß gemacht. Allerdings konnte ich nicht mit ansehen, wie unsere Kunden in versteckte Kostenfallen tappen und habe sie so beraten, dass sie keine Nachteile haben. Das war nicht im Sinne des Erfinders. Egal. Hier bei SoHappySaveUp! gibt’s jedenfalls sämtliche Kostenfallen rund ums Bankkonto – und eine vollständige Aufstellung aller kostenfreien Girokonten in Deutschland.

7 Möglichkeiten, von zu Hause aus Geld zu verdienen

Unser Prof meinte damals: „Es gibt nichts Schwierigeres, als an das Geld von anderen Menschen zu kommen.“ Er sollte Recht behalten. Erschwerend kommt hinzu: Es gibt immer wieder einmal Phasen im Leben, in denen man mehr oder weniger gezwungen ist, von daheim aus zu arbeiten – weil man seine Kinder erzieht, einen Angehörigen pflegt oder vielleicht gerade arbeitslos ist. Eine Lösung: arbeiten und Geld verdienen, ohne das Haus zu verlassen – dieses Online macht’s möglich. In diesem Beitrag zeige ich dir 7 selbst erprobte Möglichkeiten, wie‘s funktioniert!

Howto Hobby zum Beruf machen in 5 Schritten: So wurde ich vom Banker zum Journalisten

Ich glaub, es war in der Achten. Eine nette Dame vom Arbeitsamt kam zu uns in die Schule und erzählte uns was von Ausbildungsberufen. Schön! Und nun? Mal ehrlich, ging es nur mir so, dass ich mich letztlich für eine Sache entschieden habe (Bank), in den Zwanzigern aber dann Zweifel kamen, ob das alles so richtig war? Das Gute ist: Niemand muss sein Leben lang irgendeinen blödsinnigen Job machen. Mit Ende zwanzig habe ich das Ruder schließlich nochmal komplett herumgerissen – darf aber jetzt behaupten, dass ich nicht mehr wirklich arbeite, sondern für mein Hobby bezahlt werde. Keine Bange, schaffst du auch.

Diese 25 Dinge solltest du mit 25 machen – wenn du erfolgreich sein willst

25 Jahre – irgendwie ist das ein seltsames Alter. Einerseits ist man noch sooo jung – vor ein paar Jahren ist man doch erst 18 geworden, anderseits ist man immerhin schon ein Vierteljahrhundert alt. Ich habe meine 25er-Grenze jedenfalls vor einigen Jahren mehr oder weniger erfolgreich geknackt und muss im Nachhinein sagen: Bei einigen Dingen habe ich mir damals viel zu viel Stress gemacht, bei anderen zu wenig. Wenn ich jetzt nochmal 25 wäre, würde meine To-do-Liste so aussehen – der richtige Mix aus chilligem Dahinsichen und diesem seriösen Erwachsensein – naja, ein bisschen zumindest. 😉

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑