10 Tipps, wie du günstig ein geniales Hotelzimmer bekommst

Tipp 1: Welches Hotel?

Nach schönen Hotels schaue ich generell bei escapio, Design Hotels und Tablet. Das Hotel, das ihr oben seht, ist übrigens dieses hier.

 

Tipp 2: Online richtig vergleichen

Das geht easy bei Trivago – da werden nämlich sämtliche Buchungsportale miteinander verglichen: HRS, hotel.de, booking.com und wie sie alle heißen. Von den Anbietern amoma.com und tripado.de rate ich ausdrücklich ab.

Ihr werdet von Trivago auf die jeweiligen Portale weitergeleitet. Achtet auf versteckte Buchungsgebühren. Schaut, ob das Frühstück mit dabei ist oder nicht! Kostet Parken extra, ist die Minibar oder zumindest Wasser im Preis mit drin?

Tipp 3: Mehrere Tage gestückelt buchen

Klingt abgefahren, aber versucht mal folgendes, wenn ihr ein Hotel für mehr als eine Nacht braucht: die Nächte gestückelt eingeben und Preise bei unterschiedlichen Portalen vergleichen, am besten jede Nacht einzeln. Ist etwas Arbeit, lohnt sich aber oft. Nicht wundern, was manchmal dabei herauskommt. Ich habe mich schon öfter gewundert – und sehr gefreut! 😉

 

Tipp 4: Direkt beim Hotel buchen kann mehrere Vorteile haben

Erstens kann es günstiger sein. Die Hotels müssen eine Provision von bis zu 25 Prozent des Zimmerpreises zahlen, um bei den Portalen gelistet zu werden. Gerade kleine Hotels können sich das kaum leisten, sind unter Umständen gar nicht bei den Portalen gelistet. Praktisch: Trivago vergleicht den Preis der Hotelhomepage gleich mit.

Außerdem: wenn ihr persönlich beim Hotel bucht, „kennen“ die euch bereits – das wird euch ein besseres Zimmer sichern, ihr seid dann kein anonymer Billigbucher mehr.

 

Tipp 5: Zum richtigen Zeitpunkt buchen

In Urlaubsregionen gilt: für die Hauptsaison so früh wie möglich buchen, für die Nebensaison reichen wenige Tage vorher.

Tipp 6: Wie auf’m türkischen Basar

Wenn ihr dann an der Rezeption steht, einfach mal nach einem extraschönen Zimmer fragen! Ob ihr Geburtstag habt oder zum ersten Mal in der Stadt seid oder (als Pärchen) euren Jahrestag, interessiert dabei keinen Menschen. Aber: Trinkgelder wirken Wunder! Das Rezeptionspersonal ist Herr über die Zimmer – warum sollten die euch keine Sonderwünsche erfüllen oder euch ein Upgrade geben, wenn ihr freundlich seid und ein Trinkgeld da lasst? Eben. Schaut mal hier.

(Trinkgelder an der Rezeption sind offiziell natürlich nicht erlaubt, you know it.)

Tipp 7: Freundlichkeit an der Rezeption kann sich auszahlen

Glaubt ihr nicht? Dann lest mal das.

Tipp 8: In Naturalien „bezahlen lassen“

Wenn kein Zimmer-Upgrade drin ist: Notfalls tut es ja auch der Gratis-Parkplatz, ein Late-Check-Out oder eine Flasche Wein. Kostet das Hotel quasi nichts – denn: der Parkplatz ist nun wirklich geduldig, das Zimmer wird dann einfach etwas später gereinigt und was kostet schon der Hauswein im Einkauf …

 

Tipp 9: Nicht nach dem Zimmerpreis fragen!

Den Fehler, den viele machen – ob am Telefon (wenn ihr nicht online buchen wollt) oder spontan vor Ort: nach dem Zimmerpreis zu fragen. Dann bekommt ihr einen durchschnittlichen Zimmerpreis genannt. Fragt ihr dagegen nach der sogenannten „minimum room rate“, bekommt ihr ein günstigeres Zimmer. Kommt ihr damit an der Rezeption nicht weiter, redet mit der Verkaufsleitung oder gleich mit dem Chef. Hier sind gut 30 Prozent Nachlass drin!

Tipp 10: Gute Chancen nach 18 Uhr!

Das ist die Frist, bis zu der gebuchte Zimmer garantiert freigehalten werden. Kommt der Gast nicht, wird um 18 Uhr das Kontingent wieder freigegeben – eure Chance für ein günstiges Zimmer!

 

Dieser Artikel erschien zunächst auf meinem Reise- und Food-Blogazine mybestcheck.in – dort gibt’s noch viel mehr Tipps. Hier entdecken und weitersparen!

 

Mehr Spartipps für dich:

8 Tipps: So bekommst du den günstigsten Flug

15 Fehler, die du beim Mietwagen-Buchen besser nicht machst

10 Gründe, warum du einfach nicht reich wirst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑