Darum ist dein verdammtes Leben, das du jetzt gerade führst, das beste Leben, das du haben kannst

Ich schaue genervt aus dem Fenster: seit Tagen Regen, Wind, alles grau da draußen. Als Reiseblogger sind wir öfter an den schönsten Orten dieser Welt – dort, wo immer die Sonne scheint! Wie genial wäre das jetzt bitteschön, an solch einem Ort zu leben und dem Mistwetter in Mainz für immer zu entfliehen? Erste Reaktion: SEHR genial wäre das! Beim zweiten Nachdenken stellt sich heraus: das ist zu kurz gedacht. Warum das Leben, wie es jetzt ist, das beste Leben ist, das du haben kannst:

Barcelona. Erst frühstücken mit einem Hammerblick auf den Strand und das offene Meer, später Chillen am Infinitypool mit Cocktails und dann noch eine Runde mit dem Sportboot drehen (habe am Wochenende den Führerschein gemacht, du darfst mich jetzt Käpt’n nennen). An so ein Leben könnte man sich gewöhnen.

Barcelona, geniales Leben. Nur – wie wäre es, wenn man tatsächlich dort leben würde? Und Geld verdienen müsste? Man müsste früh aufstehen – wie hier bei uns auch, im Winter ist es auch kalt, Stau gibt’s hier auch, ebenso wie Parkplatznot in den Innenstädten, überfüllte Busse, nervige Kollegen, ein cholerischer Chef, eine Arbeitslosenquote von über 18 Prozent, lange Schlangen vor der Supermarktkasse, Steuern sind ebenfalls an den Staat zu zahlen – und auch hier regnet es immer mal wieder (selbst im August gibt es im Schnitt 9 Regentage).

All das – klar – vor einer Kulisse von weißem Sandstrand, Meer und lässigen Menschen. Doch – mal ehrlich, lässige Menschen gibt’s auch hier – Strand und Meer in Mainz nun nicht so, dafür den Rhein und zwei Beachbars. Je mehr wir uns auf einen bestimmten Aspekt fokussieren, der allerdings im Vergleich mit vielen anderen Aspekten unwesentlich wird – und in Gesamtbetrachtung eines größeren Zeitraums – einem Jahr, zehn Jahren, unserem ganzen Leben – dann wird der Aspekt „Sonne, Strand und Meer“ in Barcelona zunehmend unwichtiger.

Gefangen in der Fokussierungs-Illusion

Je mehr wir uns auf einen bestimmten Aspekt unseres Lebens konzentrieren, desto größer scheint uns der Einfluss dieses Aspekts auf unser ganzes Leben zu sein. Fokussierungs-Illusion nennen Experten das. Wir konzentrieren uns auf den Sonnenschein und die gute Zeit, die wir an einem Reiseziel haben – und blenden dabei aus, dass das mit dem echten Leben nichts zu tun hat. Es sei denn, du sorgst dafür, dass du das perfekte Leben auch hier führen kannst – dann nämlich, und nur dann kannst du fast überall auf der Welt leben und eine gute Zeit haben.

Was stört dich an deinem Leben hier wirklich? Dass es mal regnet? Really? Oder ist es vielmehr die Tatsache, dass du einen langweiligen Job hast – oder einen, der zu schlecht bezahlt ist oder zu wenig Glamour hat? Den Job hättest du mit größter Wahrscheinlichkeit auch in Barcelona, in Kaliforninen, in der Karibik! Ach nein, dort würdest du etwas Cooles machen?

Was hindert dich daran, hier etwas Cooles zu machen?

Wechsel den Job, mach was Anderes – ich kann’s nur empfehlen, ich weiß, wovon ich rede.

 

Howto Hobby zum Beruf machen in 5 Schritten: So wurde ich vom Banker zum Journalisten

 

Dein neuer Job ist nicht so gut bezahlt wie der alte, würde dir aber sehr viel mehr Freude bereiten? Dann versuche, an einigen Stellen zu sparen – insgesamt wirst du einfach glücklicher sein!

 

10 Tipps, wie du ohne großen Aufwand jeden Monat 400 Euro sparst

 

Du träumst von einem Leben als Fulltime-Blogger, der von seinem Business leben kann? Do it. Dann kannst du dir aussuchen, wo auf der Welt du arbeitest.

 

Meine 5 Gründe, warum du noch heute anfangen solltest zu bloggen

 

Du – und nur du – bist der Mensch, der für dein Leben verantwortlich ist.

Mach was draus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑